Stephan Grötzinger, der Generaldirektor des Touring Club Schweiz (TCS), hat sich entschlossen, den TCS zu verlassen, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden. Damit sich Stephan Grötzinger umgehend um seine berufliche Zukunft kümmern kann, entspricht der TCS laut eigenen Angaben seinem Wunsch auf eine umgehende Freistellung.

Stephan Grötzinger trat sein Amt am 1. Januar 2013 an.

Der TCS hat die Suche nach einer geeigneten Nachfolge eingeleitet. Bis zur Anstellung eines neuen Generaldirektors wird der Zentralpräsident Peter Goetschi die Funktion des Generaldirektors im Doppelmandat führen.