Werner De Schepper, der vom Katholischen Medienzentrum designierte Redaktionsleiter des neuen Newsrooms in Zürich, wird seine Stelle nicht antreten. Der ausgebildete Theologe hat sich entschlossen, bei Ringier frühestens auf den 1. März 2015 die Stelle als Co­Chefredaktor der «Schweizer Illustrierten» (SI) anzutreten. Dies schreibt das Katholische Medienzentrum in einer Mitteilung. De Schepper wird die SI zusammen mit dem jetzigen Chefredaktor Stefan Regez leiten, wie Ringier in einer eigenen Mitteilung publiziert. Ueli Walther, seit Juli 2012 stellvertretender Chefredaktor und Nachrichten chef, wird die SI auf eigenen Wunsch verlassen.

De Schepper, der frühere «Blick»-Chefredaktor, war zuletzt Chefredaktor von TeleBärn sowie stellvertretender Chefredaktor der «Aargauer Zeitung». Zudem ist er seit Juni 2014 als Berater bei der SI tätig. Bis zu seinem Stellenantritt als Blattmacher bei der SI wird er den Start des katholischen Newsrooms in Zürich ab Januar 2015 als Redaktionsleiter noch betreuen. Das Medienzentrum wird die Stelle der Redaktionsleitung erneut ausschreiben.