Die Wirtschaft dürfte in der Nach-Pandemie-Zeit noch deutlicher vom Streben nach ökologischer Nachhaltigkeit geprägt sein. Entsprechende Finanzierungslösungen können Unternehmen helfen, Covid-19-bedingte finanzielle Herausforderungen zu meistern und gleichzeitig nachhaltig grüner zu werden.

Im zweiten Halbjahr 2021 dürfte sich das Wirtschaftswachstum in der Schweiz beschleunigen. Ökonomische Indikatoren nähren diese Hoffnung: So bewegt sich beispielsweise der Einkaufsmanagerindex für die Industrie derzeit gar auf einem historischen Höchststand. Indes ist die insbesondere für KMU schwierige Situation aber noch nicht ausgestanden und die Unternehmen sind daran, sich auf die Nach-Pandemie-Zeit vorzubereiten.

Gleichzeitig fordern Politik und Gesellschaft vermehrt eine Wirtschaft, die vor allem mit der ökologischen Nachhaltigkeit im Einklang stehen soll. Dieser Erwartungsdruck von Kundschaft und anderen Anspruchsgruppen zusammen mit einer zunehmenden Dichte an entsprechenden formalen Auflagen wirkt für KMU einschränkend, kann aber auch als Chance gesehen werden. Für die Bewältigung der Herausforderungen in den Bereichen Finanzierung und Nachhaltigkeit kann es entscheidend sein, einen Bankenpartner zur Seite zu haben, der Bedürfnisse im Bereich Nachhaltigkeit priorisiert und Wege aus der Krise aufzeigt.

Anzeige

Die Nachfrage nach Fremdfinanzierungen, bei denen die ökologische Nachhaltigkeit im Zentrum steht, nimmt stetig zu – so wie auch das Angebot. Bei einer ganzen Reihe von Lösungen für Unternehmen spielen Nachhaltigkeitsfaktoren wie Energieeffizienzindikatoren für den CO2-Ausstoss oder Rankings betreffend Unternehmensverantwortung eine zentrale Rolle für die Preisberechnung.

Die Kopplung von Nachhaltigkeitswerten an Finanzierungsbedingungen bringt Unternehmen einen Anreiz, die ökologische Nachhaltigkeit noch weiter in den strategischen Fokus zu rücken. Da seitens der Finanzinstitute umfassende Nachhaltigkeitsüberlegungen in die Kreditanalyse einbezogen werden, können Firmen, die bestimmte Kriterien erfüllen, von bevorzugten Kreditkonditionen profitieren.

Krisen bieten oft Gelegenheiten zu Fusionen und Übernahmen – da ist die Covid-19-Krise keine Ausnahme. Unabhängig davon, welche Fremdfinanzierungsart ein Unternehmen benötigt – die ökologische Nachhaltigkeit kann damit verbunden und so eine zielgerichtete und zukunftsfähige Lösung angestrebt werden.

Elios Elsener, Leiter Products & Sales, Corporate Banking Schweiz, Credit Suisse, Zürich.