Die steigenden Zinsen verursachen Unruhe im Immobilienmarkt. Spüren Sie das schon in Ihrem Geschäft?

Wir beobachten immer noch einen stabilen Immobilienmarkt in der Schweiz. Es gibt nach wie vor eine intensive Bautätigkeit. Das ist die Grundlage für unser Neuanlagengeschäft und ein wesentlicher Baustein unserer positiven Geschäftsentwicklung. Zudem: Ein wichtiger Bereich ist das Thema energetische Sanierungen. Insgesamt ist das Aufzugsportfolio in der Schweiz in die Jahre gekommen. Tausende von Anlagen sind älter als fünfzig Jahre. Daher sehen wir gerade im Bereich der Modernisierungen noch grosses Potenzial.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Aufzüge und Fahrtreppen mit alter Technik verbrauchen eine Menge Strom. Können wir uns das noch leisten?

Grundsätzlich sind die Eigentümerinnen und Eigentümer gefordert, dort nachzurüsten, und auch die Kantone könnten sicherlich aktiver werden. Wir stehen unseren Kundinnen und Kunden zur Seite und informieren proaktiv über Möglichkeiten, wie sie ihre Anlagen stromeffizienter machen können.