Die Schweizer Bevölkerung sei in Bezug auf die Mobilität zwischen «Wunsch und Wirklichkeit hin- und hergerissen», schreibt der TCS. Der Automobilisten-Verband hat in einer repräsentativen Umfrage mit dem Institut gfs.bern gefragt, welche Mobilitätsform man in den nächsten Jahren vermehrt nutzen will. Am häufigsten genannt wurden dabei Elektroautos. Mit der Erhebung bei rund 1'000 Personen will der TCS die Erwartungen und Ängste zum Thema Elektromobilität ermitteln. 

Die Realität auf den Schweizer Strassen ist aber derzeit noch eine andere. Elektroautos machen erst einen geringen Anteil von rund drei Prozent aus. Laut TCS könnte sich das aber schon bald ändern: So gibt jeder zweite Befragte an, die Chance, «in den nächsten drei Jahren ein Elektroauto zu kaufen», sei «sehr» oder «eher wahrscheinlich».

Umweltgedanke regt zum Kauf an

Die Befragung zeigt auf, dass Käufer mit Elektroautos vor allem auch einen Beitrag zur Umwelt leisten möchten. Der häufigste Grund für den Kauf eines Elektroautos ist das Klima. Man wolle mit E-Autos den CO2-Austoss reduzieren.

Weitere Gründe für einen Kauf sind der allgemeine Glaube an die Zukunft der Elektromobilität – aber auch der Fakt, dass E-Autos schlichtweg weniger Lärm verursachen als herkömmliche Gefährte mit einem Verbrennungsmotor. 

Mangelnde Reichweite schreckt ab

Die Befragung zeigt aber auch einige Gründe auf, die gegen einen Kauf eines Elektroautos sprechen. Die grösste Barriere für Käufer seien laut der Umfrage die hohen Anschaffungskosten. Aber auch die unzureichende Dichte an Ladestationen und die geringe Reichweite der Fahrzeuge halten Interessierte davon ab, sich ein E-Auto anzuschaffen. Deshalb sind heute wohl auch erst drei Prozent der Schweizer mit einem Elektroauto unterwegs. Das Potenzial liegt aber laut TCS eindeutig höher. 27 Prozent der Befragten sehen Elektroautos als Thema.

Elektroautos sind ein «Männerding»

Spannend an der Studie ist vor allem, wer sich in der Schweiz für Elektroautos interessiert. In der italienischen und französisch-sprechenden Schweiz sei die Affinität zu Elektroautos grösser. Und entgegen möglicher Klischees interessieren sich bedeutend mehr Männer für Elektroautos als Frauen. Trotz dem Trend zeigt die Studie aber auch, dass sich ein Drittel der Schweizer Bevölkerung gar nicht für das Elektromobilität interessiert.

Anzeige

(tdr)