Die Aevis Victoria Gruppe expandiert im Wallis und übernimmt die Seiler Hotels in Zermatt. Damit wird das Luxushotelportfolio durch das Mont Cervin Palace und das Hotel Monte Rosa ergänzt.

Kombiniert wird das Hospitality Segment von Aevis Victoria neu sechs Häuser an fünf Standorten in der Schweiz betreiben, die mit knapp 780 Zimmern im nächsten Jahr einen geschätzten Umsatz von rund 115 Millionen Franken erzielen dürften, so die Mitteilung. Zur Aevis-Victoria-Gruppe gehören auch das Bellevue Palace in Bern, das Eden au Lac in Zurich, das Victoria-Jungfrau Hotel in Interlaken und das Crans Ambassador Luxury Sport Resort in Crans-Montana.

Aevis Victoria habe den Aktionären der Seiler & Partenaires Holding SA, die über 90 Prozent des Aktienkapitals der Seiler Hotels kontrolliere, ein Übernahmeangebot unterbreitet. Dabei seien bis 16. Oktober 98,75 Prozent des Kapitals angedient worden. Die Gesellschaft werde deshalb per 1. November in die Aevis Victoria integriert und konsolidiert.

Anzeige

Zu den Seiler Hotels, deren Bestehen auf das Jahr 1855 zurückgeht, gehören das 5-Sterne Luxushotel Mont Cervin Palace und das 4-Sterne Boutique-Hotel Monte Rosa. Beide liegen im Zentrum von Zermatt. Insgesamt verfügen die Hotels laut den Angaben über 191 Zimmer und eine durchschnittliche Auslastung von mehr als 70 Prozent. Die Seiler Hotels AG besitzt daneben auch das Gebäude des Monte Rosa Hotels sowie weitere Immobilien in und um Zermatt.

(awp/mlo)

Lunch Topics: Das läuft jetzt

Abonnieren Sie den Newsletter der «Handelszeitung»-Chefredaktion – und Sie haben die wichtigsten Business-News. Stets zur Mittagszeit. Kostenlos.