Der angeschlagene chinesische Mischkonzern HNA Group verkauft seine Beteiligung an der Schweizer Flugzeugwartungsfirma SR Technics. Wie aus informierten Kreisen weiter verlautete, sind Unternehmen wie Airbus SE und andere Flugzeugwartungsfirmen, aber auch die Regierung der chinesischen Provinz Hainan am Kauf interessiert. Die Beteiligung über 80% an SR könnte mit bis zu 1 Milliarde Dollar bewertet werden.

HNA will mit dem Verkauf des Wartungskonzerns, der seinen Sitz am Flughafen Zürich hat, den Schuldenberg etwas abtragen. Von den Verkaufsabsichten hatte Bloomberg News bereits im Februar erstmals berichtet. SR Technics beschäftigt weltweit mehr als 3000 Mitarbeiter und bietet Wartungs-, Reparatur- und Überholdienstleistungen für Flugzeuge, Komponenten und Triebwerke an.

Im Jahr 2016 erwarb das chinesische Konglomerat die 80%-Beteiligung an dem Unternehmen von Mubadala Development Co. zu einem nicht genannten Preis. Der Wert der Mehrheitsbeteiligung könnte sich auf 700 Millionen Dollar bis 1 Milliarde Dollar belaufen, sagten die mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Mubadala, ein von der Regierung von Abu Dhabi unterstützter Investmentfonds, behält die verbleibenden 20 Prozent.

Die Verkaufsgespräche seien noch im Gange und ein Käufer könne sich innerhalb der nächsten Monate herauskristallisieren, erklärten die informierten Personen. Es gebe keine Gewissheit, dass die Interessenten formelle Angebote vorlegen würden, und HNA könne sich auch dafür entscheiden, die Beteiligung zu behalten, hiess es weiter. Die Aktien von Airbus verloren am Dienstag im Vormittagshandel in Paris bis zu 1,5%, nachdem sie bereits am Montag um 1,7 Prozent gefallen waren.

(bloomberg)