1. Home
  2. Bucherer übernimmt in den USA einen weiteren Uhrenhändler

Detailhandel
Aloha, Bucherer!

Bucherer-Chef Guido Zumbühl

Guido Zumbühl: Ungebrochener Expansionsdrang in den USA.

Quelle: Keystone

Nur sieben Monate nach dem Markteintritt in den USA übernimmt Bucherer dort einen weiteren Uhrenhändler. Dessen Fokus liegt auf Hawaii.

Marcel Speiser
Von Marcel Speiser
am 15.08.2018

Der Expansionsdrang von Guido Zumbühl in den USA ist ungebrochen. Erst im Januar hat der Chef von Bucherer die Luxusuhren-Kette Tourneau übernommen. Jetzt folgt bereits der nächste Streich: Das Luzerner Unternehmen kauft die Kette Baron & Leeds. Das 2002 gegründete Unternehmen hat drei Läden im US-Bundesstaat Hawaii, in denen es Luxusuhren und hochwertigen Schmuck verkauft. Zudem betreibt Baron & Leeds zwei Rolex-Boutiquen – eine ebenfalls in Hawaii, eine in Kalifornien.

Guido Zumbühl zur Übernahme: «Wir sind begeistert, Baron & Leeds in der Bucherer-Familie willkommen zu heissen.» Wie viel sich Zumbühl den zweiten Expansionsschritt in den USA hat kosten lassen, halten die Parteien geheim. Bucherer USA übernimmt sämtliche Angestellte.

Bucherer: Wichtigsten Uhrenhändler der Welt

Mit Tourneau sicherte sich Bucherer – der grösste Uhrenhändler Europas und einer der grössten der Welt – eine US-Präsenz in zehn Bundesstaaten – mit Schwergewicht zwischen New York und Boston, in Florida und in Kalifornien. Die Kette umfasst 24 Standorte und gilt als grösster Luxusuhren-Retailer in den USA.

Bucherer selbst hat 33 Läden in Europa, davon 15 in der Schweiz, 11 in Deutschland, 4 in London sowie je einen Flagship in Wien, Paris – der grösste Uhrenladen der Welt – und in Kopenhagen.

Bislang ungeklärt ist gemäss Auskunft von Tourneau-Chef Ira Melnitsky, unter welcher Marke die neu dazu gekommenen Shops operieren werden. Möglich ist, dass das ganze US-Retailnetz in Bucherer umfirmiert wird. Entscheide seien aber noch nicht gefallen.

Der US-Uhrenmarkt gehört für die Schweizer Uhrenindustrie zu den wichtigsten der Welt. Im ersten Halbjahr 2018 stieg der Export zweistellig.

Anzeige