Elf Jahre lang hat Morten Hannesbo Amag als CEO geleitet. Anfang 2021 tritt er zurück. Dann übernimmt der bisherige CFO Helmut Ruth den Chefposten.

Unter Hannebos Führung habe sich Amag «vom traditionellen Familienunternehmen zur modernen Firmengruppe» gewandelt, sagt VR-Präsident Martin Haefner, der sich für Hannebos «grossen Einsatz und für sein ausserordentliches Engagement» bedankt. Mittlerweile hat Amag einen Marktanteil von 30 Prozent in der Schweiz und 6600 Mitarbeiter. 

Im März übernimmt Helmut Ruhl, der bislang die Finanzen des Autoimporteurs leitet und über langjährige Erfahrung in der Automobilbranche verfügt. 

(mlo)