1. Home
  2. Unternehmen
  3. Amag-Erbin Eva Maria Bucher-Haefner verkauft an Bruder

Autohandel
Amag-Erbin Eva Maria Bucher-Haefner verkauft an Bruder

Martin Haefner
Martin Haefner (l.) ist nun Allein-Besitzer der Amag. Quelle: Bilanz

Eva Maria Bucher-Haefner, Mitbesitzerin der Amag, verkauft ihre 50-Prozent-Beteiligung an ihren Bruder Martin Haefner.

Veröffentlicht am 11.12.2018

Bereinigung der Eigentumgsverhältnisse bei der Amag: Eva Maria Bucher-Haefner verkauft ihre Beteiligung von 50 Prozent an der Amag Group ihrem Bruder Martin Haefner. Käuferin ist die Privatholdingesellschaft Big Point Holding von Martin Haefner. Damit befindet sich die Amag als Holdinggesellschaft der Gruppe nun vollständig im Besitz von Martin Haefner. 

Die Erbin des 2012 verstorbenen Amag-Gründers Walter Haefner, Eva Maria Bucher-Haefner, scheidet auch aus den Verwaltungsräten der Amag Gruppengesellschaften aus. Über den Verkaufspreis haben die beiden Geschwister Stillschweigen vereinbart, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens. 

Immobiliengesellschaft nach wie vor beiden Geschwistern

Bereits im Frühjahr 2018 haben die Geschwister mit der Gründung je einer persönlichen Holdinggesellschaft die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen, um ihre Beteiligungen aus dem Nachlass ihres Vaters zu entflechten, heisst es in der Mitteilung. Gemeinsam halten die Geschwister aber nach wie vor 50 Prozent an der Immobiliengesellschaft Careal Property Group.

(tdr)

Anzeige