Der internationale Schachverband Fide residiert an nobler Adresse in Lausanne am Genfersee. Die erste professionelle Schach-Liga ist hingegen vorerst an einem weniger glamourösen Ort zu finden: im Glattpark beim Zürcher Flughafen. Hier hat der indische IT-Gigant Tech Mahindra Anfang des Jahres seine neue Liga angesiedelt: in einer Firma namens Tech Mahindra Global Chess League AG. 

Tech Mahindra zählt 120’000 Angestellte und macht jährlich über 5 Milliarden Dollar Umsatz. Es ist ein Outsourcing-Gigant und Teil eines noch grösseren Gebildes, des Industriekonglomerats Mahindra, dessen Aktivitäten vom Autobau über Banking bis hin zum Tourismus reichen.

Auch interessant