Die Credit Suisse ist offenbar nicht das einzige Schweizer Opfer des US-Hedge-Fonds Archegos Capital. Die UBS droht durch den Zusammenbruch der Finanzgesellschaft einen «moderaten dreistelligen Millionenbetrag» zu verlieren. Diese Summe nennt das Finanzportal Finews in einem Bericht. Die UBS hat das Gerücht nicht bestätigt.

Die UBS gehört demnach nebst der Credit Suisse und weiteren Grossbanken zu den wichtigsten Kreditgebern des Hedge-Fonds.

(mbü)