Cybercrime hat Hochkonjunktur. Mit Lockdown und Homeoffice hat sich das Arbeitsleben ins Digitale verlagert. Internet-Kriminelle wittern ihre Chance, um mit gewieften Betrugsmaschen ahnungslose Privatpersonen und Firmen online zu Vermögenstransfers zu verleiten. Im Zuge der Corona-Krise sind die Fallzahlen stark angestiegen, wie die jüngste Statistik der Melde- und Analysestelle Informationssicherung Melani des Bundes verdeutlicht.

Auch interessant