Bei der Uhrenmarke Omega gibt Stephen Urquhart kurz vor seinem 70. Geburtstag den Chefposten ab. Zudem tritt er aus der erweiterten Konzernleitung von Swatch zurück. Der Manager hatte die Marke 17 Jahre lang geführt.

Der britisch-schweizerische Doppelbürger wird durch Raynald Aeschlimann ersetzt. Der 45-Jährige übernimmt Anfang Juni die Leitung. Urquhart wird auch nach dem Rücktritt unter anderem als Berater für Swatch arbeiten.

Nur Rolex verkauft noch mehr

Omega ist ein Verkaufsschlager unter den Uhren des Swatch-Konzerns: Die jährlichen Verkäufe betragen rund 2,15 Milliarden Franken (2014), wie die Agentur Bloomberg aufgrund einer Schätzung der Bank Vontobel schreibt. Noch höhere Verkäufe weist in der Schweizer Uhrenbranche nur noch Rolex auf.

Swatch gab am Mittwoch zudem eine neues Mitglied für den Verwaltungsrat bekannt: An der Generalversammlung vom 11. Mai soll Daniela Aeschlimann-Schneider in den Verwaltungsrat gewählt werden. Sie ist die Tochter von Bundespräsident Johann Schneider-Ammann.

(sda/mbü)