Der passionierte Segler und Golfer Ernesto Bertarelli ruft sich mit einer Grossinvestition als Unternehmer in Erinnerung. Seine Familienfirma Waypoint Capital hat vor wenigen Tagen über das ­Investmentvehikel Ares Life Sciences den Diagnostikanbieter Euromedic vollständig übernommen.

Das Family Business, das bereits rund 60 Prozent an Euromedic besass, erwarb die Minderheitsbeteiligung von Montagu Private Equity. Kreise, die mit der Übernahme vertraut sind, schätzen den Wert von Euromedic auf 800 Mil­lionen bis 1 Milliarde Euro. Waypoint äussert sich nicht dazu, ebenso wenig zum Kaufpreis.

750 Ärzte übernommen

Mit einem Schlag ist Waypoint nun allein verantwortlich für 3000 Angestellte, darunter 750 Ärzte. Euromedic bietet diagnostische Verfahren an, zu denen die Computertomographie, die Magnetresonanztomographie, der Ul­traschall, das Röntgen und die Mammographie zählen. Krebsprävention ist eines der grossen Themen. Die Firma betreibt 144 Zentren in 14 Ländern, davon sieben in der Westschweiz. Der Hauptsitz liegt in Budapest.

Die Übernahme fügt sich in die strategische Ausrichtung von Bertarellis Familien- und Firmenimperium, dessen Vermögen auf 11,5 Milliarden Franken geschätzt wird.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.