1. Home
  2. Unternehmen
  3. Besondere Regeln beim Transport von Life Science Produkten

Logistik
Besondere Regeln beim Transport von Life Science Produkten

 

Der Begriff Life Science steht für Bio- und Lebenswissenschaften, Forschungsrichtungen und Ausbildungsgänge, die sich mit Prozesen oder Strukturen von Lebewesen beschäftigen.

Von Dachser
am 07.11.2013

Zur Life Science Industrie gehört die Pharmabranche (Original Arzneimittel, Animal Health und OTC Over the Counter), Biotechnologie, Diagnostik, Generika und Medizintechnik.

Herausforderungen in der Life Science Industrie hat es Einige. Der Kostendruck steigt durch günstige Ersatzprodukte der Generikahersteller. Die Investitionenkosten in Forschung & Entwicklung (F&E) steigen, um immer neue Impfstoffe, Diagnostikmethoden und Medikamente zur Verfügung zu stellen. Die weltweite Präsenz, insbesondere in den „Emerging Markets“ (Schwellenländer) ist unabdingbar. Der Schutz der Ware vor den immer größer werdenden globalen Temperaturunterschieden muss zu 100% gewährleistet sein, da sonst das Medikament seine Wirkung verliert oder gar schädigend ist. Und zu guter Letzt muss die Qualität stimmen, um den Anforderungen der regulierenden Behörden zu entsprechen.

Lieferkette als wichtiger Bestandteil in der Life Science Industrie

Für den Transport von Produkten aus den Bereichen Pharmazie und Biotech gelten besondere Regeln. Die Zusammenarbeit mit dem Branchenprimus Envirotainer sichert die beste am Markt verfügbare Logistiklösung.

Pharma- und Biotechprodukte sind besonders sensibel. Nur genauestens festgelegte Temperaturen während des oft weltumspannenden Transports stellen sicher, dass sie nach der Ankunft am Zielort ihre Wirkung und Haltbarkeit nicht verloren haben. Dies im Dienst von Ihnen und damit nicht zuletzt der Verbraucher verantwortungsvoll umzusetzen, ist uns ein besonderes Anliegen.

Als zertifizierter „Qualified Envirotainer Provider“ (QEP) steht DACHSER für den fachgerechten und sicheren Transport der Envirotainer. Dazu zählen neben einer aktiven Transportkühlung von Luft- und Seefrachten die passive Transportkühlung (etwa mit Hilfe validierter isolierender Verpackung) sowie eine detaillierte Temperaturaufzeichnung während des Transports.

Schweizer Marktgegebenheiten

Der Schweizer Import- und Exportmarkt hat einen grossen Anteil im Bereich Chemie und Pharma (Life Science). Deshalb ist es nur logisch, dass sich DACHSER Air & Sea Logistics Schweiz dieser Branche ganz besonders widmet.

Intensive und individuelle Beratung im Hinblick auf die bestmögliche und effizienteste Transportlösung. Fachgerechter, temperaturgeführter Transport von Pharma- und Biotechprodukte sowie die aktive und passive Transportkühlung sind die entscheidenenden Faktoren.

Schweizer Exporte

 

Schweizer Importe


Tipps bei der Transportvergabe

  • Validierung, Evaluierung und Auditierung der Unternehmer und Verkehrsträger
  • Festhalten von Prozessabläufen, um Qualität und Sicherheit zu gewährleisten
  • Effiziente Routingplanung, um vorgegebene Transitzeiten aufgrund von Qualitätsanforderungen und Dringlichkeiten einzuhalten
  • Berücksichtigung der Temperaturanforderungen durch passive Verpackungs-möglichkeiten oder aktiver Transportkühlung (Thermo-LKW / Reefer-Container / Envirotainer)
  • Überlegung zur Überwachung des Routings sowie Temperatureinhaltung

Supply Chain steuern und überwachen

  • Durch eine gute Vorbereitung sind viele Risikofaktoren abgedeckt
  • Durch Online-Überwachungssysteme wie Sendungsverfolgung und Temperaturüberwachung schnell und von überall über den Lieferstatus informiert sein (DACHSER E-Logistics)


Nach dem Transport ist vor dem Tranport

  • Überprüfung der möglichen Abweichungen der Prozesse
  • Korrekturmassnahmen einsetzen und laufend optimieren

Als Kunde dürfen Sie von einem Logistikdienstleister diese Voraussetzungen erwarten, sodass Ihre Ware sicher und schadenfrei Ihre Absatzpartner erreicht:

  • Branchenspezifisches Know How
  • Supply Chain-Lösungen
  • Globales Netzwerk mit starker Verankerung in die Innenländer
  • Dienstleister mit nachweislichem „Cool Chain“-Verständnis
  • Qualifizierte Mitarbeitende

 

Anzeige