Im noch jungen Geschäft mit Bikesharing kommt es zu einer Fusion: Publibike und Intermobility (Velospot) schliessen sich zusammen und werden so zum führenden Anbieter öffentlicher Velomiet-Netzwerke in der Schweiz. Zusammen werden sie ab August 18 städtische und regionale Netze betreiben. 

Ab 2023 werden die total 270’0000 Kundinnen und Kunden mit dem gleichen Abo beide Netze nutzen können – die Marken Publibike und Velospot sollen aber separat bestehen bleiben. Ab nächstem Jahr soll es zudem nur noch ein Veloschloss zum Öffnen der beiden Produkte geben. Die gemeinsame Zweirad-Flotte ist imposant: Über 10’000 Velos, E-Bikes und Cargobikes sind im Angebot.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Neuer CEO des Unternehmens wird der bisherige Geschäftsführer (und Mitbesitzer) von Publibike, Markus Bacher. Technischer Leiter (CTO) wird der bisherige CEO von Intermobility, François Kuonen.

Publibike gehörte bis Anfang Jahr der Schweizerischen Post (Postauto). Doch der Staatskonzern konnte das Unternehmen nie in die schwarzen Zahlen führen und verkaufte es schliesslich an die drei Unternehmer Thomas Binggeli (Thömus), Guido Honegger (Green.ch) und Thomas Bacher.