Telco Upc Cablecom weitet Anfang Oktober sein Gratis-Wlan-Angebot Wi-Free auf die ganze Schweiz aus. Damit können Internet-Kunden von Cablecom gegenseitig kostenlos drahtlos surfen.

Wie der Konzern mitteilt, entsteht mit  «potenziellen 500‘000 Homespots» mit Wi-Free das grösste Wlan-Netz der Schweiz. Überall dort, wo ein Wi-Free-Signal (Wohnung, Gebäudenähe) verfügbar sei, könnten sich die Internetkunden von Cablecom mit dem Internet verbinden.

Das Pilotprojekt Wi-Free lief seit Ende Januar bis Anfang August diesen Jahres in der Stadt St. Gallen.

Vom Privaten Netz getrennt

Wi-Free funktioniert über ein zweites, drahtloses Netzwerk auf allen Wlan-Modems von upc cablecom. Das Wi-Free-Netzwerk hat eine eigene Geschwindigkeit (Download: 5 Mbit/s, Upload: 500 Kbit/s), die zusätzlich zur Verfügung gestellt wird. Damit soll Gewähr geschaffen werden, dass die abonnierten Geschwindigkeiten für das private Wlan der Kunden nicht beeinträchtigt wird. Die Wi-Free-Benutzer können nicht auf das private Wlan des Besitzers zugreifen, die Privatsphäre und der Datenschutz sind deshalb umfassend gewährleistet, schreibt Cablecom weiter.

Wer Wi-Free anderen Usern nicht zur Verfügung stellen möchte, kann das separate Netzwerk jederzeit deaktivieren. Die Kunden mit Wlan-Modems werden im Vorfeld der Aufschaltung über die Möglichkeiten von Wi-Free informiert.

In den Niederlanden, Polen und Irland haben die Schwestergesellschaften von upc cablecom ebenfalls bereits Wi-Free eingeführt. Das heisst, Kunden von upc cablecom können das Wlan-Netz auch dort nutzen. Es ist geplant, den Service auch in weiteren Liberty Global-Schwestergesellschaften einzuführen.

(chb)