1. Home
  2. Unternehmen
  3. CEO der Schweizer Börse geht nach Richtungsstreit

Rücktritt
CEO der Schweizer Börse geht nach Richtungsstreit

Christian Katz: Sagt der SIX «auf Wiedersehen». Keystone

Noch zehn Tage, dann tritt CEO Christian Katz von Six Swiss Exchange zurück. Er hatte offenbar andere Vorstellungen über die strategische Ausrichtung der Börse als das Unternehmen.

Veröffentlicht am 20.04.2015

Christian Katz nimmt bei Six Swiss Exchange den Hut. Hintergrund dieses Entscheides sind unterschiedliche Vorstellungen bezüglich der strategischen Ausrichtung und der Weiterentwicklung der Division Swiss Exchange, so Six in einer Pressemitteilung. Seit Mai 2009 führte Katz den Geschäftsbereich. Unter seiner Leitung konnte Six Swiss Exchange zu einer führenden europäischen Börse ausgebaut werden.

Die Division Swiss Exchange hatte sich zum profitabelsten Geschäftsbereich von Six entwickelt. Der Verwaltungsrat und die Konzernleitung dankten  Katz für seinen grossen Einsatz zur Weiterentwicklung des Geschäftsbereiches Swiss Exchange, so das Unternehmen.

Christian Katz verlässt SIX Ende April 2015. Interimistisch übernimmt Christoph Landis, Head Operations und stellvertretender Division CEO, die Führung des Geschäftsbereiches Swiss Exchange. Christian Katz wird das Präsidium der Federation of European Securities Exchanges (FESE) weiterführen, bis ein geeigneter Nachfolger etabliert ist.

(chb)

Anzeige