Es ist gerade verdammt viel los im Handel mit Uhren. Bucherer will die USA erobern, Watches of Switzerland auf dem europäischen Festland expandieren. Der Schweizer Uhrenhändler Les Ambassadeurs macht den Chef der deutschen Uhrenplattform Montredo zum Chef und übernimmt die Plattform dann gleich ganz. Eine mit dem Luxus-Giganten LVMH verbandelte Beteiligungsgesellschaft kauft sich beim grössten Vermittler für Secondhand-Uhren, Chrono24, ein. Und jetzt geht auch noch Chronext, der Online-Uhrenhändler aus Zug, an die Börse.

Die Meldungen der letzten Tage zeigen: Wir erleben gerade das Vorspiel des Endgame um die Vorherrschaft im (Online-)Uhrenhandel.