2001
Die USA führen Meldevorschriften für Banken mit US-Kunden ein. UBS-Berater halten sich nicht daran und helfen Kunden, Vermögen vor dem US-Fiskus zu verstecken.

Herbst 2007
Börsenaufsicht SEC, Justizministerium DOJ und Steuerbehörde IRS starten Untersuchungen gegen die UBS.

April 2008
Martin Liechti, Nordamerika- Chef der UBS, wird in Florida als Zeuge festgehalten.

Juni 2008
Die USA stellen Amtshilfegesuche zur Herausgabe der Daten von bis zu 20000 Amerikanern. Der ehemalige UBS-Vermögensverwalter Bradley Birkenfeld bekennt sich der Beihilfe zur Steuerhinterziehung schuldig.

Juli 2008
Die UBS entschuldigt sich vor einem US-Senatsausschuss für Fehlverhalten in den USA. Sie will künftig auf das Offshore-Banking für US-Bürger verzichten.

15.9.2008
Die US-Investmentbank Lehman Brothers geht in Konkurs.

16.10.2008
Die UBS muss vom Staat vor dem Kollaps gerettet werden.

November 2008
Der Chef des UBS Global Wealth Management, Raoul Weil, wird in Florida wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung angeklagt.

Dezember 2008
Der UBS-VR schreibt an Nationalbank und Bankenkommission (EBK), eine Anklage stehe unmittelbar bevor. Der Bundesrat fordert die EBK auf, «alle nötigen Massnahmen» zu treffen, um Zwangsmassnahmen zu verhindern.

Februar 2009
Die UBS zahlt in einem Vergleich 780 Millionen Dollar an die US-Justiz und übergibt der Finanzmarktaufsicht (Finma) Daten von 250 US-Kunden. Die IRS fordert mit einer Zivilklage die Herausgabe von weiteren 52000 Dossiers.

März 2009
Die Schweiz übernimmt die OECD-Standards bei der Amtshilfe in Steuersachen.

19. Juni
2009 Die Schweiz und die USA paraphieren ein revidiertes Doppelbesteuerungsabkommen.

19. August 2009
Der Bundesrat schliesst einen Staatsvertrag mit den USA. UBS und IRS einigen sich danach vor Gericht. Die Schweiz muss 4450 Kontendaten ausliefern.

Januar 2010
Das Bundesverwaltungsgericht erklärt die Herausgabe der ersten 250 Kontendaten für rechtswidrig. Das Bundesgericht rechtfertigt sie später als Notrecht.

Juni 2010
Das Parlament genehmigt den Staatsvertrag mit den USA, der die Lieferung von 4450 Kontendaten via Eidgenössische Steuerverwaltung vorsieht.