Das ist Big Business: Wegen der hohen Nachfrage im E-Commerce will Amazon in den USA 100'000 neue Stellen schaffen. Aber nicht nur die Nr. 1 der Branche profitiert vom Corona-Virus, auch die Social Chain Group bekommt durch die Krankheit Rückenwind. 

Der Spezialist für Online-Shopping kombiniert mit seinem Social-Media-Netzwerk von weltweit geschätzt etwa 80 Millionen Nutzern das E-Commerce-Geschäft. Das bringt Social Chain einen eigenen Vertriebs- und Marketingweg und der Verkauf von Eigenmarkt liefert hohe Margen.

Die Reichweite wächst derzeit besonders stark

Wie Firmenchef Wanja Oberhof vor wenigen Tagen meldete, war die Reichweite des Unternehmens in den ersten beiden Märzwochen so hoch wie nie und das Wachstum hat sich zuletzt sogar noch beschleunigt. Deshalb rechnet der Manager für das erste Quartal mit einem Umsatzanstieg um 30 Prozent.

Die Pro-forma-Zahlen für 2019 und ein Ausblick für das laufende Jahr werden zwar erst Ende April präsentiert, gut informierte Kreise rechnen aber für vergangenes Jahr mit einem Umsatz des Unternehmens von rund 170 Millionen Euro. Für dieses Jahr ist schon rein organisch ein Umsatz von 220 Millionen Euro drin. Da Chef Oberhof aber auf Einkaufstour geht und dabei schon in wenigen Wochen Übernahmen melden will, dürfte der Umsatz im Gesamtjahr auf etwa 300 Millionen Euro steigen.

Im nächsten Jahr ist ein 5er-KGV drin

Das Wachstum geht dann in die nächste Runde. Für 2021 nämlich erwarten Insider schon Umsätze bei Social Chain im Bereich von 500 Millionen Euro. Nach einem geschätzten Gewinn von etwa 1,50 Euro je Aktie in diesem Jahr könnte das Ergebnis dann bei etwa 2,50 Euro je Anteil liegen. 5er-KGV – die Aktie von Social Chain hat das Zeug zum Kursverdoppler!

Social Chain Group AG

ISIN: DE000A1YC996

Gewinn je Aktie 2021e: 2,50 €

KGV 2021e: 5,6

Dividende/Rendite 2019e: -/-

EK je Aktie: -

EK-Quote: -

KBV: -

Kurs/Ziel/Stopp: 13,90/24,50/9,80 €

Georg Pröbstl ist Chefredaktor des Börsenbriefs Value-Depesche. Der Börsendienst ist auf substanzstarke unterbewertete Aktien mit guten Perspektiven aus Deutschland, Österreich und der Schweiz spezialisiert. Die jährliche Performance des Musterdepots seit Start im April 2010 beträgt +14,6 Prozent (DAX: +7,8 Prozent).

Transparenzhinweis: Der Autor berät Anlageprodukte. In diesem Beitrag besprochene Aktien können zum Anlageuniversum zählen.