Der bei der Credit Suisse derzeit noch amtende Chief Risk Officer (CRO) Tobias Guldimann wird das Unternehmen per Ende Jahr verlassen und nicht wie geplant die neu geschaffene Position des Head of Reputational Risk einnehmen. Das sagte ein Sprecher der Bank auf Nachfrage und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Ab Anfang Jahr soll, wie bereits im Juli gemeldet, Joachim Oechslin die Position des CRO einnehmen. Oechslin, welcher auch in die Geschäftsleitung der Bank aufgenommen wird, war zuvor Chief Risk Officer bei der Munich Re.

Den geplanten Personalwechsel hatte die CS im Sommer bekanntgegeben und gleichzeitig die Position des Head of Reputational Risk, Corporate Responsability und Regulatory Policy neu geschaffen. Angaben dazu, ob und wann diese Position mit einem neuen Kandidaten besetzt werde, machte der Sprecher keine.

(awp/vst/chb)