Die Migros trennt sich von der Kreditkartenbank Cembra. Was am Montag zu einem nachhaltigen Kurssturz bei der Cembra-Aktie geführt hat (rund minus 30 Prozent), verunsichert hunderttausende Kreditkartenkunden. Denn als erste Gratiskreditkarte der Schweiz hat die «Cumulus»-Kreditkarte über die Jahre rund 850’000 Kunden gewonnen. Was bedeutet der Deal für sie?

Zunächst einmal nicht viel. Denn bis im Sommer 2022 läuft alles weiter wie gehabt. Die Kreditkarten mit dem Migros-Logo drauf werden von Cembra ausgegeben und abgerechnet. Erst im Juli 2022 endet die Kooperation zwischen der Kreditbank und der dem Detailhändler.