Sie können losgehen, die Grieder-Festspiele im schwäbischen Metzingen. Alles ist bereit: Die Dienstwohnung ist bezogen, der Tarif durchgegeben, die Helfershelfer im Management installiert. Ein Jahr nach seiner Ernennung beginnt der Schweizer Mode-Messias Daniel Grieder am 1. Juni offiziell seine Mission bei der deutschen Anzug-Ikone Hugo Boss. Grieders Auftrag ist simpel: Er muss und will die angestaubte Marke Hugo Boss revitalisieren, verjüngen, feminisieren – und vor allem grösser machen.

Auch interessant

Eben erst hat sich der 59-jährige Grieder im «Manager-Magazin» selbst die Messlatte für seine Amtszeit von fünf Jahren gesetzt: auf 5 Milliarden Euro. Also hoch, sehr hoch sogar.