Eine neue Bestimmung in der Stromgesetzgebung gibt zu reden. Diese hält fest, unter welchen Bedingungen grosse Strombezüger wieder vom teuren Markt in die günstigere Grundversorgung zurückkehren können. Der Bundesrat hat diese am Mittwoch publiziert. 

Der Verband der Netzbetreiber (VSE) reagiert mit harschen Worten darauf. Der Bund schaffe eine Möglichkeit, die Regel «Einmal frei, immer frei» zu umgehen. Grosse Stromkunden, die sich verspekuliert haben, könnten demnach neu wieder in die gemütliche Grundversorgung zurückkehren. Und das zulasten der vielen kleinen Stromkunden, die nicht wählen können und jahrelang höhere Strompreise bezahlten als die Marktkunden. Ein Skandal?

Auch interessant