Die Credit Suisse besetzt die Führung ihrer Investmentbank neu. Per sofort wurde David Miller zum Chef und Eric Varvel zum Chairman dieser Division ernannt, wie die Bank am Montag mitteilte.

Ausserdem wurde Harold Bogle zum Vice-Chairman in der Konzernleitung ernannt. David Miller folgt auf James Amine, der sich entschieden habe, die neu geschaffene Funktion des Leiter des Bereichs Private Credit Opportunities einzunehmen.

In dieser Rolle wird Amine an Eric Varvel rapportieren. Miller verfügt über 22 Jahre Berufserfahrung im Institut. Er war Global Head of Credit, Head of Global Credit Products und Mitglied des Global Markets Management Committees. Davor war er Global Head of Leveraged Finance Capital Markets und US Co-Head der Syndicated Loan Group.

Auch Varvel mit langer CS-Karriere

Eric Varvel übernimmt die Funktion des IBCM-Chairman zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als CEO Asset Management und President und CEO Credit Suisse Holdings (USA). Bis anhin war er über 30 Jahre für die CS tätig und war während seiner Karriere bei der Bank unter anderem CEO der Division Investment Banking, CEO Asia Pacific, CEO Europe, Middle East and Africa.

Anzeige

Harold Bogle, der bisher Chairman von IBCM war, trat 1981 bei der Credit Suisse ein und leitete seit dem verschiedene Schlüsselproduktgruppen im Investment Banking. In der aktuellen Rolle ist Bogle Kernmitglied des Operating Committees der Division Investment Banking and Capital Marktes.

(awp/reuters/gku)

Online-Trading

Jetzt Trading-Konto eröffnen und für 29 Franken Credit Suisse-Aktien auf cash.ch handeln.

Konto eröffnen
Placeholder