Die Büros sind in bester Lage, einen Steinwurf vom Zürcher Hauptbahnhof entfernt. Hier arbeitet eine Handvoll Investmentspezialisten fürs europäische Business von Legend Holdings. Das chinesische Konglomerat ist im Westen eine nahezu unbekannte Grösse. Zu Unrecht: Legend hält Beteiligungen im Wert von umgerechnet gegen 80 Milliarden Franken und beschäftigt indirekt etwa 75'000 Mitarbeitende. Damit zählt der Mischkonzern gemäss «Forbes»-Liste zu den 700 grössten Unternehmen weltweit.

Der in Hongkong kotierten Firma gehört beispielsweise eine 30-Prozent-Beteiligung am PC-Weltmarktführer Lenovo. Auch an Chinas grösstem Autovermieter namens CAR ist die Holding beteiligt oder an Joy Wing Mau, dem umsatzstärksten Grosshändler für Früchte in der Volksrepublik.