Wenn man Mario Irminger zuhört, bekommt man den Eindruck, die Schweiz sei kollektiv am Verarmen. «Wir rechnen damit, dass die durchschnittliche Kaufkraft sinken wird», sagt der Migros-Chef über die Trends, an denen er den orangen Riesen ausrichten will. Ein Grund seien die vielen Baby-Boomer, die jetzt pensioniert werden. «Wenn die Menschen in Rente gehen, sinkt ihre Kaufkraft um rund 30 Prozent im Vergleich zum letzten Lohn, den sie bezogen haben», orakelt Irminger im Interview mit der «Sonntagszeitung».

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Das Klagen über den Kaufkraftschwund ist sonst eher Sache der Gewerkschaften, um einen Inflationsausgleich bei den Löhnen zu fordern.

rop
Peter Rohnerist Chefökonom der Handelszeitung.Mehr erfahren