Wie beurteilen Sie die digitale Fitness schweizerischer Versicherungen?
Versicherer müssen sich digital mehr trauen. Viele Anbieter haben sich von ihren gerade auch jüngeren Kunden und Kundinnen entkoppelt. Das muss sich wieder ändern, bevor andere in die Lücke springen. Egal, ob Insurtechs, Rückversicherer oder innovative Produkte: Die Wände kommen von allen Seiten näher.

Von wem haben Sie am meisten gelernt?
Von einem früheren Vorgesetzten. Wir haben uns nichts geschenkt, aber niemand war nachtragend. Das brachte tolle Ergebnisse.

Auch interessant

Ihr Lieblingsbuch?
«Buddenbrooks» von Thomas Mann. Die Personen sind so fein herausgearbeitet, dass es Spass macht, sie zu studieren, auch wenn die Handlung in einem anderen Jahrhundert spielt.

Was tun Sie in Ihrer Freizeit?
Ganz oben steht meine Familie, dann kommt Sport. Ich steige gerade wieder beim Karate ein und mache Bogenschiessen.

Welche Küche ist Ihnen am liebsten?
Italienisch, wohl weil ich italienische Vorfahren habe. Gerne aber auch klassisch badisch. Das erinnert mich an Freiburg, wo ich aufgewachsen bin.

Steckbrief

Name: Jochen Schlicksupp
Geboren: 22. März 1967
Familie: verheiratet, drei Kinder
Wohnort: Laufenburg AG
Ausbildung: Informatiker
Bisherige Funktion: Head of Insurance Technology Services, PwC Switzerland, Zürich
Neue Funktion: Partner Insurance, Senacor Technologies, Zürich

Kochen Sie auch selber?
Regelmässig, jedes Wochenende für die Familie. Ich kann dabei sehr gut abschalten und bekomme hin und wieder Lob von meiner Frau.

Wie wohnen Sie?
In Laufenburg AG am Hang, mit Blick über den Rhein auf die alte Heimat.

Wohin werden Sie als Nächstes verreisen – und wo waren Sie in Ihren letzten Ferien?
Vermutlich zum Skifahren in die Schweizer Berge. Zuletzt waren wir in den Niederlanden, dort studiert meine mittlere Tochter.

Welchen Lebenstraum wollen Sie sich erfüllen?
Den Alpe-Adria-Trail mit einem Kumpel wandern. (eb)

Digital-Abo

Die digitalen Angebote der «Handelszeitung» und der «Bilanz» vereint auf einer Plattform.