Riet Cadonau, Chef von Dormakaba, soll auch Verwaltungsratspräsident werden. An der Generalversammlung am 23.Oktober schlägt ihn der Verwaltungsrat laut Mitteilung des Unternehmens den Aktionären als Präsident vor. Er würde damit Nachfolger von Ulrich Graf

Damit kommt es bei Dormakaba zu einem Doppelmandat, denn Cadonau behält er seine Funktion als Chef der Gruppe. Er werde die Ämter während zwei bis höchstens drei Jahre parallel weiterführen. Während dieser Zeit wird Cadonau keinem Verwaltungsratsausschuss angehören, schreibt das Unternehmen. Eine zusätzliche Entschädigung für sein Amt als Präsident erhält er nicht. 

Cadonau, seit 2011 Chef von Dormkaba, war zwischen 2006 und 2011 bereits einmal Mitglied des VR der früheren Kaba. Neben Cadonau soll Hans Hess die Funktion als Lead Independent Director sowie das Vizepräsidium übernehmen.

(tdr)

Anzeige