Müller wird in ihrer neuen Funktion als Chefin bei Jelmoli auch in die Gruppenleitung der Swiss Prime Site einberufen. Dort begrüsst man den Eintritt: «Wir sind sehr zufrieden, mit Nina Müller eine international erfahrene und im Bereich Premium-Retail versierte Managerin als neue CEO von Jelmoli ernennen zu können», lässt sich Peter Wehrli, Präsident von Swiss Prime Site in einer Mitteilung vom Dienstag zitieren. 

Die gebürtige Österreicherin  kommt vom Uhren- und Schmuckhersteller Christ, bei dem sie seit 2016 als Chefin tätig war. Zu ihren Erfolgen zählt vor allem der Aufbau von neuen Ladenkonzepten sowie die Einführung einer Omnichannel-Strategie. Davor baute sie für den österreichischen Konzern Swarowski neue Marken auf. 

War davor lange für Swarowski tätig

Müller hat an der Wirtschaftsuniversität Wien einen Master in International Business Administration mit Schwerpunkt Marketing absolviert. Mitte der Neunziger Jahre startete sie ihre Karriere im Sales & Marketing für den italienischen Markt beim Modekonzern Wolford. Danach folgten Stationen im Bereich Retail in Wien und London.

2005 wechselte sie zum österreichischen Schmuck- und Kristallunternehmen Swarowski und war dort bis 2010 als Head of Retail Concepts und Retail Marketing Director tätig. Daneben baute sie neue Marken für Swarowski auf. 

(tdr)