Ralph Büchi, COO der Ringier-Gruppe und CEO von Ringier Axel Springer Schweiz (Herausgeberin der «Handelszeitung»), ist am Mittwoch zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Axel Springer SE, Berlin, gewählt worden.

Büchi löst in dieser Funktion Giuseppe Vita ab, der dem Aufsichtsrat seit 2002 vorstand. Der Wirtschaftsprüfer Ulrich Plett wurde von der Hauptversammlung als Nachfolger von Lothar Lanz in den Aufsichtsrat gewählt.
 
Verlegerin Friede Springer würdigte die Arbeit der ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder: «18 Jahre enge Zusammenarbeit mit Giuseppe Vita im Aufsichtsrat: Das war eine produktive, angenehme und schöne Zeit. Ich bin ihm von Herzen dankbar, ebenso wie Lothar Lanz, für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünsche beiden alles erdenklich Gute! Auf die Zusammenarbeit mit Ralph Büchi als neuem Aufsichtsratsvorsitzenden und Ulrich Plett freue ich mich sehr.»

Als besondere Würdigung seines langjährigen Einsatzes wurde Giuseppe Vita zum Ehrenvorsitzenden der Axel Springer SE ernannt. 

Anzeige
Giuseppe Vita Axel Springer

Giuseppe Vita, Ehrenvorsitzenden der Axel Springer SE

Quelle: Axel Springer

HZ