Es ist ein Rüstungsprojekt der Sonderklasse: die Produktion tausender Spezialantennen im Inland für die Telekommunikation der Schweizer Armee und für den Einsatz auf ausländischen Marine-Einheiten. Schweizer KMU winken dadurch Millionenumsätze. Für die ebenfalls geplante Ausfuhr der Produkte bedarf es noch der Genehmigung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) nach dem Kriegsmaterialexportgesetz.

Auch interessant

Die Grossproduktion der Antennen auf heimischem Boden ist Teil der Offsets für zwei Deals: für die Beschaffung der Aufklärungsdrohne ADS 15 und für die Modernisierung der Telekommunikation der Armee. Beide Aufträge gingen an den israelischen Rüstungskonzern Elbit.