Mit dem Zuwachs des Vermögens um acht Milliarden Dollar am Montag übersprang der Tesla-Gründer den französischen Luxus-Magnaten Bernard Arnault, den reichsten Nicht-Amerikaner auf dem Bloomberg-Milliardärs-Index. Mit einem Vermögen von 84,8 Milliarden Dollar liegt Musk nur noch rund 15 Milliarden Dollar hinter Mark Zuckerberg, dem drittreichsten Menschen der Welt.

Der Run auf Tesla am Montag ist nur der jüngste Triumph von Milliardär Elon Musk, der erst vor zwei Jahren von der US-Börsenaufsichtsbehörde verklagt wurde und wegen Schurken-Tweets als Vorsitzender von Tesla zurücktreten musste. Die Tesla-Aktien sind in diesem Jahr um 339% gestiegen, angeheizt durch die wachsende Erwartung, dass das Unternehmen in den S&P 500-Index aufgenommen wird.

Aber auch das Raumfahrtunternehmen SpaceX lässt das Vermögen von Musk weiter ansteigen. SpaceX steht kurz vor dem Abschluss einer neuen Finanzierung in Höhe von zwei Milliarden Dollar, die seine Aktienbewertung auf 46 Milliarden Dollar erhöhen würde, berichtete Bloomberg letzte Woche.

Das Vermögen von Musk ist in diesem Jahr um 57,2 Milliarden Dollar gewachsen, der zweitgrösste Anstieg im Index nach dem des Gründers von Amazon Jeff Bezos. Der reichste Mann der Welt hat im Jahr 2020 73 Milliarden Dollar angesammelt und besitzt jetzt 188 Milliarden Dollar.

Die Tech-Aktien waren in diesem Jahr auf dem Vormarsch, da die Covid-19-Pandemie mehr Menschen ins Internet trieb, die Vermögen der Firmengründer in die Höhe trieb und die Branche verstärkt auf den Prüfstand stellte. Mark Zuckerberg von Facebook schloss sich dieses Jahr auch Jeff Bezos und Bill Gates, der zweitreichsten Person der Welt, an.

Anzeige

(bloomberg/tdr)

300 Reichste: Wenige wurden viel reicher

Die Vermögensvermehrung der 300 Reichsten setzt sich fort. Allerdings ist nur jeder Sechste auch ­reicher geworden. Mehr dazu hier