Emirates, die grösste internationale Fluggesellschaft der Welt, stellt vorübergehend ab 25. März für zwei Wochen den gesamten Passagierbetrieb ein. In Folge der Ausbreitung des Coronavirus wurde die weltweite Reisenachfrage dramatisch gedämpft.

Passagierflüge sistiert

«Bis Mittwoch, den 25. März, werden wir zwar noch Frachtflüge durchführen, die weiterhin ausgelastet sind, aber Emirates wird vorübergehend alle seine Passagierflüge einstellen», teilt der Vorsitzende Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum mit. «Wir beobachten die Situation weiterhin genau, und sobald es die Umstände erlauben, werden wir unsere Dienste wieder aufnehmen.»

A-380-Flotte bleibt am Boden

Die in Dubai ansässige Emirates geht davon aus, dass die Reisenachfrage in allen Märkten kurz- bis mittelfristig schwach bleiben wird. Die eigene A380-Flotte bleibt deshalb am Boden. 

(fib/bloomberg)