Der Luzerner Milchverarbeiter Emmi verkauft die Mehrheitsbeteiligung an der Nutrifrais SA an die frühere Besitzerin Laiteries Réunies Genève zurück. Die 2009 geschaffene Kooperation hat nach Angaben von Emmi nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Die Laiteries Réunies Genève würden per 1. April das 60-Prozent-Aktienpaket an der Nutrifrais SA zurückkaufen, teilte Emmi mit. Die Laiteries Réunies Genève würden den Betrieb in Plan-les-Ouates GE im bestehenden Rahmen alleine weiterführen.

Über den Preis für das Aktienpaket vereinbarten die Beteiligten Stillschweigen. Emmi und Nutrifrais wollen gemäss der Mitteilung weiterhin eng zusammenarbeiten.

Nutrifrais produziert und vertreibt unter anderem die Marken «TamTam» und «Yoplait». Emmi hatte die Mehrheit an dem Unternehmen übernommen, um sie als regionale Molkerei für Frischprodukte zu etablieren. Zudem sollte die Rentabilität des Betriebes in Plan-les-Ouates verbessert werden. Um die Produktion stärker auszulasten, waren Exportprojekte vorgesehen.

Anzeige

Die getroffenen Massnahmen fruchteten aber offenbar zu wenig. Der erwünschte Erfolg von Nutrifrais-Produkten im Ausland trat nicht ein, gemäss Emmi wegen der schwierigen Währungssituation. Das Potential für regionale Past-Milch im Raum Genf wurde überschätzt. Der Nutzen sei für beide Seiten zu gering ausgefallen, bilanziert Emmi in der Mitteilung.

(jev/sda)