Es ist ein Branchenweschsel der besonderen Art. Nach Flugzeugcatering setzt Guy Dubois nun auf den Bereich Strafvollzug. Der frühere Gategroup-Chef ist seit dem 1. März 2013 Verwaltungsratspräsident und Co-Chef ad interim bei Secure Alert. Das bestätigt sein Sprecher Andreas Bantel gegenüber der  «Handelszeitung». Die US-amerikanische Firma mit Sitz im Bundesstaat Utah ist spezialisiert auf Fussfesseln für den Strafvollzug von Delinquenten.

Hauptaktionär von SecureAlert ist Sapinda Asia. Hinter der Beteiligungsgesellschaft steht der deutsche Investor Lars Windhorst. Der einstige Börsenstar galt früher als Wunderkind Deutschlands und hatte nach dem Zusammenbruch der New Economy zeitweise Insolvenz anmelden müssen.

Verfahren weiter hängig

Die Zürcher Staatsanwaltschaft ermittelt unterdessen weiter im vorzwei Jahren aufgeflogenen Betrugsfall bei Gategroup. «Das Verfahren ist hängig», sagt Staatsanwalt Marc Jean-Richard-dit-Bressel. Die Behörden untersuchen, ob der damalige Gategroup-Chef Dubois vom Millionen-Betrug durch Regionenchefin Amanda Jacobsen wusste.

Lesen Sie mehr dazu in der neuen Ausgabe der «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk.