Die Schweizer Privatbank Falcon trennt sich von ihrem Geschäft in Grossbritannien. Die Tochter mit einem verwalteten Vermögen von rund einer Milliarde Dollar gehe an den britischen Konkurrenten Dolfin Financial, teilten die Institute am Montag mit.

Falcon begründete die Entscheidung damit, sich künftig auf bestimmte Märkte konzentrieren zu wollen. Der Deal soll spätestens im Mai über die Bühne gehen. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

(reuters/gku)