Die Familie Sandoz baut ihr Portfolio in der Lausanner Luxushotellerie aus. Sie hat am Montag das Hotel Lausanne Palace im Stadtzentrum und das dazugehörige Château d'Ouchy am Genfersee übernommen. Bereits das Hotel Beau-Rivage Palace in Lausanne steht im Besitz der Fondation der Familie Sandoz.

Familie Sandoz will Standort Lausanne stärken

Sie übernahm 100 Prozent des Aktienkapitals der beiden Hotels, wie die Stiftung der Familie Sandoz am Dienstag mitteilte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit der Übernahme strebe die Fondation eine nachhaltige Stärkung des Wirtschafts- und Tourismusstandorts Lausanne an, wie es in der Medienmitteilung hiess. Zudem werde die herausragende Position des Beau-Rivage Palace als schweizweit führendes Stadthotel sowie des Lausanne Palace im Zentrum der Stadt gestärkt.

Verantwortung des Managements ausgebaut

Die Führung der neuen Hotelgruppe übernimmt François Dussart, der bisherige Generaldirektor des Beau-Rivage Palace. Sein Management trägt bereits heute die Verantwortung für das benachbarte Hotel d'Angleterre et Résidence (vier Sterne) und das Hotel Palafitte (fünf Sterne) in Neuenburg.

Anzeige