Mitte Januar eröffnete am Silverado Trail, der berühmten Weinstrasse durch Kali­forniens Napa Valley, eine ganz spezielle Attraktion. Das «Hotella Nutella» beherbergte ein Wochenende lang drei junge Paare – Gewinner eines Videowettbewerbs, bei dem sie nachweisen sollten, dass sie so richtig «nuts about Nutella» sind. Eine Gewinnerin hatte ein Video vom Heiratsantrag ihres Verlobten eingeschickt, welchen er neben einer Nutella-Torte vollzog, eine zweite hatte sich ein Kleid in Form eines Nutella-Glases genäht.

Ins Leben gerufen von der US-Bloggerin Sara Rosso, feiert die Welt seit 2007 jeweils am 5. Februar den «Nutella Day». Koch­bücher behaupten, der Brotaufstrich sei «von Italiens Spitzenköchen neu entdeckt» worden. 2014, zum 50.  Geburtstag der Marke, erschienen die Biografie «Nutella World» und eine Sonderbriefmarke der italienischen Post. 2017 eröffnete in Chicago an bester Citylage ein Nutella-Café, und 2018, bei einem «Hackathon» an Mailands Politecnico, sammelten Fans rund 1000 Ideen für die Weiterverwendung ­leerer Nutella-Gläser, und Leckermäuler aus 120 Ländern stellten ihre «Nutella Story» online.