Zudem brachten Börsengänge von Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr erstmals mehr Geld ein als bei der fossilen Konkurrenz, wie die Londoner Initiative Carbon Tracker in einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse errechnete.

Allerdings legten Investoren in den vergangenen zehn Jahren in der Summe immer noch weit mehr Geld im Geschäft mit Öl, Gas und Kohle an. Demnach sank der kollektive Börsenwert der traditionellen Energiekonzerne und verwandter Unternehmen in diesem Zeitraum um 123 Milliarden Dollar. 

Auch interessant