Der Schweizer Bodenabfertiger Swissport ist in finanziellen Nöten. Laut der «Financial Times» liegt nun aber eine Lösung für die Probleme auf dem Tisch: Eine Gruppe von Gläubigern will den Schuldenberg von 2,1 Milliarden Euro restrukturieren und von Swissport dringend benötigte frische Mittel in das Unternehmen einschiessen.

Im Gegenzug soll Swissport von HNA an die Gläubiger übergehen – zu ihnen gehören laut «FT» unter anderen die Gesellschaften Apollo Global Management und SVP Global. Noch ist der Plan nicht in trockenen Tüchern, wie es heisst.

(mbü)