Givaudan übernimmt den Hersteller für Kosmetik-Inhaltsstoffe Induchem. Dieser verfüge über ein Produktportfolio und Forschungskompetenz in Bereichen wie Biokatalyse, Metagenomik und der biochemischen Synthese, teilte der Genfer Aromen- und Riechstoffehersteller mit. Der Jahresumsatz von Induchem wird für 2014 auf pro-forma Basis aus 25 Millionen Franken beziffert.

«Die Übernahme von Induchem ist nach der Akquisition von Soliance ein zweiter grosser Schritt in Richtung unseres Ziels, Givaudan zu einem bedeutenden Akteur im Bereich aktiver Kosmetik-Inhaltsstoffe zu machen», wird CEO Gilles Andrier in der Mitteilung zitiert. Das Unternehmen soll zum integralen Bestandteil des Geschäftsbereichs für aktive Kosmetik-Inhaltsstoffe der Division Riechstoffe werden.

Stillschweigen über Kaufpreis

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, heisst es weiter. Die Transaktion soll aus den verfügbaren Mitteln finanziert werden. Induchem beschäftigt den Angaben zufolge 65 Mitarbeiter und hat den Hauptsitz in Volketswil und Niederlassungen in Toulouse und New York.

Anzeige

(awp/chb)