Herr Billard, sind Sie glücklich über die Energiekrise? Ihre Hochdruckkompressoren für Gasspeicher, LNG-Terminals und Tanklagerschiffe müssen so gefragt sein wie nie.

Drei Bereiche sind für uns relevant: am Export-Terminal, wo das Gas aufgenommen und komprimiert beziehungsweise verflüssigt wird. Dann auf den Schiffen, den LNG-Carriers, die das komprimierte Gas transportieren. Auf den Schiffen verdampft auch ein Teil des Flüssiggases. Dieser Dampf wird komprimiert und wieder in den Flüssigzustand zurückgebracht. Und das verdampfte und rückkomprimierte Gas wird auch für den Antrieb des Schiffsmotors genutzt. Drittens: Wenn das LNG am Import-Terminal wieder gasförmig werden soll, dann braucht es auch dafür Kompressoren.

Auch interessant