Serguei Beloussov hat grosse Pläne für das kleine Schaffhausen: Der Chef der milliardenschweren Schaffhauser Cyber-Security-Firma Acronis will der Munotstadt zu einer international führenden Hochschule verhelfen. Letztes Jahr rief er sein Schaffhausen Institute of Technology (SIT) in Leben. Diesen Herbst wird der erste Jahrgang mit einem Master-Lehrgang in Computerwissenschaften und Software-Engineering beginnen.

Die Vision ist viel kühner als dieser bescheidene Beginn: In zehn Jahren will das Institut Zehntausende Studierende weltweit in Computerwissenschaften und anderen Tech-Disziplinen ausbilden. Ein Teil der Studierenden wird dereinst auf dem Campus in Schaffhausen sowie an fünf weiteren globalen Standorten unterrichtet. Nebst Präsenzunterricht setzt der Singapurer Unternehmer russischer Herkunft auch auf E-Learning – und hat dafür in Schaffhausen nun die Firma Alemira Switzerland gegründet. Ihre derzeit zwanzig Angestellten sind damit betraut, eine «innovative» E-Learning-Plattform zu entwickeln, die im SIT zum Einsatz kommen wird.