1. Home
  2. Unternehmen
  3. IWC testet Eintauschservice mit Watchfinder in London

Uhrenindustrie
IWC testet Eintauschservice mit Watchfinder in London

Christoph Grainger Herr
Christoph Grainger-Herr, Chef IWC: Experimentiert mit neuen Dienstleistungen.Quelle: Keystone .

Spannender Test bei Richemont: In der IWC-Boutique in London können Kunden Uhren aller Marken eintauschen.

Marcel Speiser
Von Marcel Speiser
am 16.03.2019

Bucherer steigt ins Geschäft mit Secondhand-Uhren ein. Der Genfer Luxusgüter-Konzern Richemont ist bereits dabei. Patron Johann Rupert hat Mitte 2018 den britischen Occasionshändler Watchfinder übernommen und seinen Sohn Anton dort in den Verwaltungsrat gehievt

Jetzt experimentiert Richemont zusammen mit seiner Uhren-Marke IWC erstmals an neuen Services, welche Watchfinder mit den Marken verzahnen. Richemont und IWC bestätigen entsprechende Recherchen.

Konkret hat IWC in seiner Londoner Boutique an der Edeleinkaufsmeile Bond Street einen Eintausch-Service für Uhren der meisten Luxusmarken eingeführt – auch von Marken, die nicht zum Konzern gehören.

Eintausch-Service für alle Luxus-Marken

So können Kunden in der Londoner IWC-Boutique zum Beispiel eine Omega gegen eine IWC eintauschen. Und die Omega wird dann auf der Watchfinder-Website weiterverkauft.

«Es handelt sich dabei um einen Pilot-Versuch», betont eine IWC-Sprecherin. «Vorerst ist das Angebot auf die Boutique in London beschränkt.» Man werde es dann evaluieren und «zu einem späteren Zeitpunkt eine Entscheidung über einen breiteren Rollout treffen», so die Sprecherin weiter.

Der Versuch läuft seit gut drei Monaten. Wie viele Uhren bereits eingetauscht wurden, will IWC nicht offenlegen. «Wir geben keine Details zu Verkäufen und Transaktionen preis», so die Sprecherin. Sicher aber sei, dass das Pilotprojekt «auf eine positive Resonanz bei unseren Kunden» gestossen sei.

Anzeige