Die Murdochs gelten als Vorbild von «Succession»: Die Serie auf Netflix handelt von einem Medienmogul und seinen erwachsenen Kindern, die unterschiedliche Interessen verfolgen und gegeneinander intrigieren.

Unterschiedliche Interessen bei der Familie Murdoch verfolgt in erster Linie James, der zweite Sohn des milliardenschweren Besitzers des Medienimperiums News Corp. Jener James, der soeben mit seiner Holding Lupa Systems bei der Basler Messebetreiberin MCH als Investor eigestiegen ist.

Unternehmer mit wenig Skrupel

Rupert Murdoch gilt als Inbegriff des knallharten Medienunternehmers, der seine konservative Weltanschauung auf den eigenen Kanälen verbreiten lässt. Zentrale Pfeiler seiner Aktivitäten sind denn auch Boulevardblätter und Sensationssender – das bekannte Beispiel ist die rechtsgerichtete US-Newsplattform Fox News.  

James Murdoch, geboren 1972, denkt in vielen Dingen offenbar anders als sein Vater: Er engagiert sich insbesondere gegen den Klimawandel. In den letzten Jahren distanzierte er sich immer stärker von Rupert. Zu einem echten Bruch ist es aber nicht gekommen. Zumindest sitzt James Murdoch weiter im Verwaltungsrat von News Corp., also dem Zeitungsarm des Murdoch-Imperiums.

Ein halber Bruch mit dem Vater

James’ Lebenslauf deutet auf ein kompliziertes Verhältnis mit dem Vater hin. Als junger Mann brach er das Studium an der Eliteuniversität Harvard ab und baute in London ein Hip-Hop-Label auf. Doch dann steuerte er eine konventionelle Karriere an und arbeitete sich im Konzern seines Vaters hoch. Lange Zeit galt er als designierter Nachfolger des Patriarchen.

Im den letzten Jahren nahm James öffentlich immer lauter andere Positionen als sein Vater ein. Als Rupert 2019 den Medienkonzern Twenty-First Century Fox an Disney verkaufte, liess sich James 2,2 Milliarden Dollar auszahlen, die er seitdem mit seinem Unternehmen Lupa Systems in verschiedene Projekte steckt, so

Anzeige
  • in den Medienkonzern Vice,
  • in das US-Independent-Filmfestival Tribeca
  • in ein Projekt mit dem Startup Betaworks; die Partner wollen Fake-News – Falschinformationen – eindämmen
  • in die indische Online-Learning-Firma Harappa Education    

James sitzt zudem beim E-Autokonzern Tesla im Verwaltungsrat.

Statt James wird nun offenbar der ältere Sohn Lachlan das Erbe des – derzeit noch sehr lebendigen – Rupert Murdoch, 89, weiterführen. Er verantwortet gemeinsam mit dem Vater den Kurs des Newsportals Fox News. James war Lachlan lange vor der Sonne gestanden. Der eigenständige Kurs des jüngeren Sohns hat den Weg für den Erstgeborenen frei gemacht.

(mbü)