Meist nimmt Jörg Duschmalé das Velo. Rund zwanzig Minuten brauche er von seinem Wohnort in Bettingen bei Basel zum Barfüsserplatz im Zentrum der Stadt. Hin – den Hügel runter – gehe es etwas schneller, zurück sei es schon ziemlich anstrengend: Sein Fahrrad hat nur einen Gang. Das ziehe er bei jedem Wetter durch, auch im Winter. «So kann ich mir das Fitnesstraining sparen», sagt er.

Am Geld dürfte es nicht liegen, dass er nicht bequemere Transportmittel bevorzugt: Duschmalé, dessen Ururgrossvater Fritz Hoffmann-La Roche 1896 den Pharmakonzern gründete, wurde in den Wohlstand hineingeboren. Über 26 Milliarden Franken ist das 50,01-Prozent-Paket wert, das dem Besitzerclan die Macht sichert. Geschätzte 2 bis 5 Milliarden Franken fallen allein auf die Duschmalé-Familie.