Ciba-Geigy ist ein Name, der bei vielen Erinnerungen weckt. Die Chemiefirma hatte legendäre Produkte wie das Schmerzmittel Voltaren und das Insektizid DDT hervorgebracht, ihr Logo prangte an den stolzesten Gebäuden in Basel. Gelegentlich stank es ihretwegen in der Stadt. Und gleich zweimal verschwand der Name aus der Wirtschaftswelt. Nun steht er erneut vor einem Comeback – vielleicht.

Vergangene Woche wurde die Marke «Ciba-Geigy» neu beim Schweizer Markenregister angemeldet, wie ein Auszug bestätigt. Inhaberin ist eine erst vor kurzem gegründete Gesellschaft mit dem etwas holprigen Namen C.G. Chemi Swiss AG. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine Strohfirma, denn hinter der Gründung steht jemand, der in Italien schon lange mit der legendären Marke geschäftet, ohne dass das hierzulande aufgefallen wäre. Ausser vielleicht den Juristen von Novartis.